Der Mailänder Dom

Der Mailänder Dom

Der Dom von Mailand

Er ist wirklich eines der imposantesten Kirchenbauwerke, die man überhaupt zu sehen bekommen kann.

Der Dom von Mailand zählt mit seinen Maßen von fast 160 Metern Länge und 110 Metern Breite wahrlich zu den Monumenten der Kirchenbauten.

Man rechnet schon mit einem beeindruckenden Bauwerk, wenn man sich in Mailand auf den Weg zum Dom macht oder diesen auf der Stadtrundfahrt mit einem der für diesen Zweck eingerichteten Buslinien erreicht. Aber man ist dann doch immer wieder aufs Neue tief beeindruckt und fasziniert.

Butzenscheiben im Dom

Diese Faszination setzt sich beim Rundgang durch das Innere des Doms fort. Schon allein die bunten Fenster, die mit sogenannten Butzenscheiben ausgestattet sind, sind überwältigend.

Wenn man sich die Zeit nimmt, dann kann man aus den Figuren und der Anordnung der Butzenscheiben im Mailänder Dom die einzelnen Geschichten herauslesen. Allerdings soll dies wohl nicht vollständig gelingen, die nicht alle Scheiben nach Restaurationen und Zerstörungen dann wieder an ihren originalen Platz kamen. aber das schadet der Faszination dieser farblich brillanten Fenster in keiner Weise.

Man kann sich wahrscheinlich stundenlang im Dom aufhalten, wenn man die einzelnen Statuen und Altarteile im Detail anschauen will.

Durch die Vielzahl der einzelnen Elemente bräuchte man wahrscheinlich einen ganzen Urlaub, um nur alles wenigstens kurz gesehen und begutachtet zu haben.

Im Mailänder Dom

Aber dann hätte man auch keine Zeit für die anderen Sehenswürdigkeiten von Milano.

Auf jeden Fall sollte man sich den Platz vor dem Dom mit den großen Löwen und die ehrwürdigen Einkaufspassagen anschauen, bevor man vielleicht wieder in den Sightseeing-Bus einsteigt und zur nächsten Station fährt.

 

Wenn die Löwen vor dem Dom von Mailand könnten wie sie wollten – dann würden sie der vielen Tauben schon habhaft werden. Aber sie müssen in Stein gemeißelt stehen und das Mailänder Bauwerk bewachen.

Comments are closed.